Als Halter von einer oder mehreren Katzen sollte man in jedem Fall über ein gewisses Wissen rund um die vierbeinigen und meist sehr süßen Mitbewohner verfügen. So sollte man zum Beispiel darüber in Kenntnis sein, dass die Krallen der kleinen Kuscheltiger durchaus ähnlich zu den Fingernägeln der Zweibeiner ohne Unterbrechung wachsen. Dies macht es für die Katzen erforderlich, die Krallen in regelmäßigen Intervallen durch das Wetzen an geeigneten Flächen zu stutzen.

Schließlich können die Katzen nicht wie wir Menschen zur Nagelschere und zur Nagelfeile greifen. Bei Katzen mit uneingeschränktem Zugang zum Garten oder ähnlichem können Bäume oder vergleichbares die Rolle der Nagelfeile und Nagelschere für Katzen übernehmen. Für reine Stubentiger, also Katzen, denen keinerlei Freigang zur Natur gestattet ist, kann ein Kratzbaum diese Rolle übernehmen.

Kratzbäume verfügen in aller Regel über spezielle Kratzflächen, die mit Sisal versehen sind und sich somit optimal für die Krallenhygiene eignen und für selbige eine wesentliche Rolle spielen. Als Besitzer von Katzen ohne Freigang wird man nicht drum herum kommen, in einen geeigneten Kratzbaum zu investieren. Wenn die Katzen ihren Pflegetrieb nicht an einem geeigneten Kratzbaum ausleben können, werden sie dies an anderen Stellen innerhalb der Wohnung tun.

Sehr beliebt sind hierfür selbstverständlich Tapeten, Schränke, Sofas und ähnliches. Richtig schöne, große Kratzbäume sind heutzutage schon für unter 200 € erhältlich, dies ist in den meisten Fällen günstiger, als die Wohnungseinrichtung einmal pro Jahr (pro Katze!) auszutauschen. Darüber hinaus befriedigt ein Kratzbaum auch nicht nur das Pflegebedürfnis der kleinen Tiger, sondern bietet ihnen auch eine Menge Möglichkeiten zum Spielen, zum Entspannen und vieles mehr.

Beim Kauf eines Kratzbaumes ist man gut beraten, wenn man auf einen soliden Stand des Produktes achtet. Des Weiteren sollte man sich bei Produkten ab etwa 1m Höhe Gedanken darüber machen, wie und ob der Kratzbaum an einer Wand oder der Decke fixiert werden kann. Dies ist wichtig, da je nach Konstruktion des Kratzbaumes und des Gewichtes der Katzen gefährlich wackelige Situationen entstehen können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.